Ein kleines Missverständnis ....

Das bisschen Text, das machen wir mal eben so. Das ist die weit verbreitete Haltung, wenn es um redaktionelle Aufgaben geht. Man sieht guten Texten ja auch nicht an, welche Arbeit tatsächlich mit ihnen verbunden ist.

Me-435

Flüssige Formulierungen gehen runter wie Öl. Was kann daran so schwierig sein ? Das zähe Ringen um die richtigen Formulierungen, das ständige Abschleifen der Sätze, der

anhaltende Kampf gegen leere Worthülsen und wiederkehrende Inhalte, das stimmige Anpassen der Aussagen an vorherige und folgende Passagen - all das bleibt im Verborgenen.

.... über Informationen

Informationen zu sichten und zu strukturieren, sie auf den Punkt zu bringen und von Überflüssigem zu befreien, sie verständlich zu formulieren und entlang eines roten Fadens zu präsentieren - das ist nach aller Erfahrung nichts, was mal so nebenbei gelingt. Vor allem nicht, wenn die Qualität eine Rolle spielen soll.